Babyphone mit Bild gibt den Eltern ein gutes Gefühl

 

 

Zukünftige Eltern haben vieles zu beachten, wenn sie die neue Zeit mit einem Baby planen. Der Nachwuchs sorgt für grundlegende Veränderungen im Leben. Junge Väter und Mütter haben sich als erstes an eine gänzlich andere Lebenssituation anzupassen. Um sicher du die Zeit mit dem Baby zu gehen, gehört eine besonders wichtige Anschaffung zur Planung: Das Babyphone.

 

So ein Babyphone sorgt für ein gutes Gefühl, wenn die jungen Eltern ihr Baby ins Bett gelegt haben. Auch wenn man es gerne möchte: kein Elternteil kann rund um die Uhr neben seinem Baby sein. Dank der modernen Technik ist das auch gar nicht mehr nötig. Konnten Eltern in der Vergangenheit nur hören, ob sich das Baby im Schlafzimmer meldet, ist die Technik heutzutage deutlich fortschrittlicher.

 

Moderner Stand der Technik ist ein Babyphone mit integrierter Videokamera. Damit erhalten Eltern ein Live-Bild aus dem Schlafzimmer. Welche Geräte der Markt der Babyphone mit Videokamera hergibt, darüber informiert das Fachportal Babyphone mit Kamera im direkten Vergleich. Die einzelnen Modelle werden dort gegenüber gestellt, damit sich Eltern umfassen informieren können.

 

Weshalb ist ein Babyphone mit Bildübertragung eine gute Wahl?

 

Eltern möchten eine dauerhafte Überwachung Ihres Kindes gewährleistet haben. Dabei leistet ein Babyphone eine ideale Hilfe, ganz gleich ob tagsüber oder des Nachts. Da Eltern dank der im Babyphone befindlichen Videokamera stets live ins Kinderzimmer schauen können, macht das Gerät die Eltern im täglichen Alltag ein wenig unabhängiger. Die eigene Bewegungsfreiheit im Haus erhöht sich doch erheblich.

 

Die Eltern sind so einfacher in der Lage, den Dingen des täglichen Lebens im eigenen Haushalt nachzugehen, ohne bei jedem noch so leisen Muckser aus dem Babyphone unmittelbar ins Zimmer des Babys stürzen zu müssen, um nach dem Nachwuchs zu schauen. Heute blicken Sie einfach per App auf Ihrem Smartphone oder per Monitor live ins Kinderzimmer. Die unmittelbare Sicht ins Kinderzimmer gibt sofort Klarheit, was vor Ort los ist. Der Sender des Babyphones überträgt insbesondere bei Geräuschentwicklung aus dem Schlafzimmer sofort ein Signal zu dem Empfänger. Dort trifft dieses Signal die Eltern hören einerseits, was gerade los ist und werfen bei Bedarf per Kamera einen Blick ins Kinderzimmer.

 

So weiß man sofort, ob alles in Ordnung ist, oder ob es sinnvoll ist, sofort persönlich nach dem Rechten zu schauen. Besonders junge Eltern, die das erste Mal Nachwuchs bekommen haben, wollen idealerweise dauerhaft bei dem Baby sein, ohne diesem von der Seite zu gehen. Nur: Der Alltag macht jedem schnell klar, dass sich so etwas nicht dauerhaft umsetzen lässt. Um dem entgegen zu gehen, ist das Babyphone mit integrierter Kamera die ideale Ergänzung im Alltag, weil die Eltern auch ohne dauerhafte persönliche Anwesenheit alles im Blick haben.

 

Worauf ist beim Babyphone-Kauf zu achten?

 

Die wichtigsten Parameter, die jeder beachten sollte, der sich ein Babyphone mit Kamera anschaffen möchte, sind:

 

  • Lässt sich das Gerät einfach bedienen?
  • Wie ist die Leistung im Dunklen?
  • Welche Reichweite hat das Modell?
  • Sind die Daten bei der Übertragung gut abgesichert?

 

Besonders bei Senden der Daten ist es von Wichtigkeit, dass die Übertragung so sicher ist, dass dritte Personen nicht einfach von außen darauf zugreifen können. Die Stiftung Warentest wollte wissen, ob die gängigen Modell die Daten sicher übertragen. Bei einem Test haben die Experten die Probe aufs Exempel gemacht und wollen die Übertragung hacken. Das hat bei allen Modellen nicht funktioniert, was bedeutet, dass die Übertragung sichere Standards erfüllt.

 

Fazit

 

Ein Babyphone alleine ist fraglos keine absolute Sicherheitsgarantie. Doch ganz sicher erleichtert es die Fürsorge und gibt Eltern ein gutes Gefühl, die Sprösslinge jederzeit im Blick zu haben. Darum ist es eine gute Idee, wenn sich junge Eltern am Markt umsehen und schauen, welches Modell das geeignete für die persönlichen Zwecke ist. Dank der modernen Technik ist die Aufsicht über die Kinder deutlich einfacher und komfortabler geworden.

 

Weitere interessante Beiträge

 

Kindererziehung in der Trotzphase

Wieso ist Erziehung wichtig und notwendig?